RAUM FÜR KREATIVITÄT – ohne Leistungsdruck – das ist unsere Philosophie

Mit künstlerischen und musikalischen Mitteln die Kreativität, die in jedem von uns steckt, entfachen und die persönliche Ausdruckskraft eines jeden Menschen fördern – das ist unser Herzensanliegen. Ästhetische und musikalische Bildung wird von uns auf individuelle Weise vermittelt, in dem wir als lehrende Begleiter eine inspirierende und unterstützende Kraft sind,

Wir helfen bei der Realisierung von Ideen und Wünschen der einzelnen Teilnehmer und bringen voller Achtung vor deren Eigenart des freien Ausdrucks, unsere fachlichen Kompetenzen ein. Wir bieten ein vielfältiges Angebot verschiedenster Musikinstrumente, künstlerischer Materialien und Techniken, sowie Elemente für entspannende einfache Bewegungsformen, (z.B. Qi Gong), die bereichsweise mit einfließen.

Ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener: im freien, spielerischen Umgang mit den Materialien und Instrumenten, durch genaues Beobachten und Hinhören,  Ausprobieren und Experimentieren gelingt es leichter, die Formen, Farben und die Klänge intensiver zu erleben und zu erlernen.

Wir schaffen mit viel Freude diesen wertvollen Freiraum für Kreativität, in dem die individuelle Wahrnehmung erweitert, die persönliche Ausdrucksfähigkeit gefördert, das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten gestärkt, die Konzentrationsfähigkeit erhöht und die soziale Kompetenz bekräftigt werden kann.

Herzlich Willkommen in der Kunst+KlangWerkstatt!

Daniela Köster + Klemens Maiwald

 


 

Vita von Klemens Maiwald

Geboren wurde ich 1964 und seit ca. 20 Jahren unterrichte ich Musik.  Nach meiner Ausbildung zum Erzieher arbeitete ich einige Jahre in Kinderheimen wo auch die Musik immer wieder mein Thema war.

Ich probierte meine musikalischen Neigungen in mehreren Duos oder Trios aus und spielte Ende der 90er Jahre in einer Irish-Folk Band.

Ich sang und musizierte auf Hochzeiten, Beerdigungen oder Familienfeiern. Seit 1996 leite ich einen ökumenischen Gemeindechor.

Seit 1999 bin ich leidenschaftlicher Imker und führe eine Hobbyimkerei mit etwa 6 Bienenvölkern.

Seit dem Jahr 2000 organisiere ich den Ravener Musikabend, der jedes Jahr am dritten Wochenende im Januar stattfindet.

In der Kunst+und KlangWerkstatt ist mein Schwerpunkt der Musikunterricht an den Instrumenten Gitarre, Keyboard und Flöten.

 


 

Vita von Daniela Köster

– geboren 1971, Celle, Niedersachsen

– Ausbildung mit Abschluss zur Druckvorlagenherstellerin, Hamburg

– Tätig als Grafikdesignerin, Region Lüneburg

– Studium Freie Kunst, Schwerpunkt Bildhauerei, Freie Kunstschule Hamburg , 1999 – 2001

– Studium Illustration und Kommunikationsdesign,

Hochschule für Angewandte Wissenschaften, HAW, Hamburg

Abschluss zur Diplom Designerin, 2007

– Pentiment-Stipendium ‚Freie Kunst‘ bei Ping Qui,

Objekte, Skulpturen und Zeichnungen, Hamburg 2003

– Pentiment-Stipendium ‚Malerei und Raum‘ bei Paul Schwer,

Objekte, Performance und Zeichnungen, Hamburg 2004

– Kunstdozentin für Kinder und Erwachsene, Malwerk, Hamburg, 2007-2008

– Künstlerische Leitung von Künstlern mit geistiger Behinderung,

Atelier der Villa, Elbewerkstätten GmbH, Hamburg, 2008

– Kunstdozentin für Kinder und Erwachsene an verschiedenen Kunstschulen

in Lüneburg und Region Lüneburg, seit 2009

– Kunstvermittlerin an Schulen zusammen mit Kunstraum Tosterglope

und Kunstschule Ikarus, seit 2009 – dato

– Gründung der Kunst+KlangWerkstatt in Rolfsen, Lbg. Heide,

zusammen mit dem Musiker Klemens Maiwald,

Kunstkurse, Workshops und Musikunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, 2009

– Geburt unseres Sohnes Oskar Emilian, 2011

– Umzug nach Raven, ab 2015 neue Räume für die Kunst+KlangWerkstatt GbR

– Tai Chi und Qigong Praktizierende seit 2000

 

Projekte und Ausstellungen
–  “Marschkunst-Kunstmarsch”, Außeninstallationen,

Gemeinschaftsausstellung, Samtgemeinde Elbmarsch, 1999-2004

–  “Chris Schlüntz, Wohnperspektiven”,

Gemeinschaftsausstellung Hinterconti Hamburg, Objekte und Audio-Arbeit, 2004

–  “Form Art”, Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft der Kunsthandwerker in Lüneburg,

Schwerpunkt Keramik, Dokumentarfilm “Schmauchbrand im Papierofen”, 2004

–  “Drawing from Women”, Gemeinschaftsausstellung School of the Arts in Qatar, Zeichnungen, 2004

–  “somebody says something”, Gemeinschaftsausstellung  Nobistor 24, Hamburg,
“Kummerkoffer”, Audio-Arbeit, Objekte und Zeichnungen, 2005

–  “Herbstlaube”, Soziale Installation im Park, Einzelausstellung, Wehberspark Hamburg,
Begegnungsstätte: Parkbesucher + ich, Oktober 2005

–   Atelierausstellung Altes Schulhaus Reitbrook, Hamburg, Malerei und Zeichnungen, 2006

–  „flesh and bones“, Gemeinschaftsausstellung, Gebäude für Maschinenbau und Technik, Hamburg,
Großformatige Ölmalereien, 2006

–  „Körperarbeiten“, Einzelausstellung, Scam-Galerie, Hamburg, Großformatige Zeichnungen, 2007

–  „Kreuzwege 2008, Lumen Christie’s“, Gemeinschaftsausstellung St. Katharinen Kirche und Hafen City,

Hamburg, „Ahnen Galerie“, weiße großformatige Kreidezeichnungen im Außenraum, 2008

–  “Umwandlungen“, Kunstprojekt mit Schülern der Grundschule Betzendorf in Kooperation mit

Kunst+KlangWerkstatt GbR Rolfsen, Ausstellung Kulturverein Küsterscheune Betzendorf e.V., 2011

–  „um zu finden“ Mitgliederausstellung im Kunstraum Tosterglope e.V., Blinde Monotypien, 2012

–  „Ein-Blicke“, Gemeinschaftsausstellung DozentInnen der Kunstschule Ikarus e.V.,

Kulturforum Lüneburg e.V., großformatige Ölbilder, 2014

–  „WERKSCHAU“ Ausstellung der Arbeiten der Künstlerinnen der Kunst+KlangWerkstatt GbR in

Zusammenarbeit mit Daniela Köster, Küsterscheune Betzendorf e.V., März 2015